Pünktlich zum Spielbeginn der Ü35 waren beide Teams der Masters aus Halle zu den 19. Deutschen Meisterschaften im Wasserball in Krefeld angereist.

Im altehrwürdigen Waldseebad stand für das Ü35-Team der Gastgeber SV Bayer Uerdingen als erster Gegner auf dem Spielprogramm.

Bei ca. 20 Grad Wassertemperatur fand das Aufwärmprogramm vorwiegend auf dem Steg des Waldseebades statt. Erst Minuten vor Spielbeginn begannen die ersten "Schwimmeinheiten" bzw. Ballzuspiele im Wasser.

Bayer Uerdingen erwies sich als der erwartet schwerer Gegner, wobei die Ü35 lange nicht nur mithalten konnte, sondern die wesentlich besseren Torchancen hatte. Trotz 1:0-Führung und einem Zwischenstand von 2:2 ging Uerdingen in der 2. Halbzeit mit 4:2 in Führung. Mit kämpferischem Einsatz konnte die "jüngere Generation" noch auf 4:5 verkürzen und musste dennoch die erste Niederlage im Turnier hinnehmen. Unabhängig davon soll am morgigen Tag der erste Sieg her, um weiter im Turnier "zu bleiben" und die Chance auf eine Medaille zu wahren.

Torschützen Halle: Wünsch (1), Gaudig (1), Waldhelm (1), Beck (1)

Die Ü45 startete mit dem bereits angekündigten hartem Programm und zwei Vorrunden-Spielen innerhalb von 3 Stunden.

Im ersten Spiel des Tages traf das Team auf DJK Poseidon Duisburg. Von Beginn an war die Ü45 aus Halle überlegen, lag allerdings unerwartet schnell mit 0:2 hinten. Jetzt waren aber auch die 45-iger plus wach und "gaben richtig Gas", so dass es Ende des 1. Viertels 2:2 stand. Die Jungs kämpften sich sensationell ins Spiel zurück und lagen nach dem 3. Viertel dann mit 6:4 vorn. Es kam wie so oft ... der Vorsprung konnte im 4. Viertel nicht verteidigt werden, obwohl es zahlreiche Chancen zu weiteren, eigenen Treffern gab. Das Spiel endete aus Sicht der Hallenser leider nur 6:6, obwohl wesentlich mehr drin gewesen wäre.

Torschützen Halle: Oblau (2), Struffmann (2), Beinert (1), Schill (1).

Also war allen klar, dass das zweite Spiel des Tages gegen den SV Heilbronn gewonnen werden musste, um das Halbfinale sicher erreichen zu können. Leider wurden im 1. Viertel gleich mehrere 100-prozentige Chancen vergeben, so dass Heilbronn mit 2:0 in Führung gehen konnte. Bei einigen strittigen Schiedsrichter-Entscheidungen wurden die Hallenser insbesondere in der 2. Halbzeit klar benachteiligt. Nicht ganz unbeeindruckt, wurde trotzdem versucht, die sich abzeichnende Niederlage noch abzuwenden. Mit zahlreichen Glanzparaden hielt Torhüter Dirk Räthe die Mannschaft im Spiel.

Leider reichte es nicht ganz und das Spiel wurde mit 6:7 verloren. Nunmehr ist die Ü45 auf Schützenhilfe vom SV Heilbronn angewiesen, um doch noch ins Halbfinale einziehen zu können. Ein Sieg der Heilbronner gegen Poseidon Duisburg am morgigen Samstag wäre allerdings Vorraussetzung für die weitere Teilnahme am Turnier.

Torschützen Halle: Fahrig (1), Oblau (1), Gaudig (3), Wünsch (1).

Thomas Gohrke

(27.06.2014)

Der erste Teil unserer Mannschaften ist heute in Krefeld eingetroffen. Nach dem herzlichen Empfang durch unsere Gastgeber auf dem Gelände des SSF Aegir Uerdingen 07 und dem Anfeuern unserer Fu0ballmannschaft haben wir unser Lager aufgeschlagen. Danach haben wir ein wenig im Freiwasser trainiert, um uns an die Temperaturen zu gewöhnen. Die Spannung steigt und wir freuen uns auf morgen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heiko Zantop

(26.06.2014)